Prozess & Termine

Beteiligung und Befragung

Für die Erarbeitung des Erlebnisraumkonzeptes Marktplatz Karlsruhe erfolgt zwischen Dezember 2022 und Januar 2023 eine Befragung , die sich an alle Gäste und Nutzer:innen des Marktplatzes Karlsruhe sowie an die Bevölkerung aus der Stadt und der Region richtet.

Parallel dazu läuft eine Befragung aller Leistungsträger:innen, Eigentümer:innen und Entwickler:innen rund um den Marktplatz, um die gewonnenen Erkenntnisse aus den zwei wichtigsten Perspektiven gegenüberstellen zu können und so im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes ein zukunftsfähiges und an die Wünsche und Bedürfnisse aller Anspruchsgruppen abgestimmtes Erlebniskonzept entwickeln zu können.

Konkrete Ideen und Anregungen für den Marktplatz können während des gesamten Prozesses gern unter der Rubrik “Deine Ideen” eingetragen werden.

Steuerungsgruppe

Um ein nachhaltiges und integriertes Erlebnisraumkonzept sicherzustellen, wird der Erarbeitungsprozess des Erlebnisraumkonzepts Marktplatz Karlsruhe durch eine fachlich besetzte Steuerungsgruppe begleitet. In regelmäßigen Meetings werden die Analyse- und Konzeptionsergebnisse gemeinsam kritisch reflektiert und weiterentwickelt.

Die Steuerungsgruppe setzt sich aus verschiedenen Fachakteuren der Stadt Karlsruhe zusammen, um ein bestmöglich integriertes Konzept erstellen zu können.

Eingebundene Institutionen/Organisationen

  • KTG – Karlsruhe Tourismus GmbH
  • KME – Karlsruhe Marketing und Event GmbH
  • Stadtentwicklung Stadt Karlsruhe
  • Wirtschafstförderung Stadt Karlsruhe

Prozessübersicht und Expertengruppengespräche

Um die kollaborative Zukunftsperspektive sowie die Einbindung strategisch wichtiger Partner:innen für die künftige Umsetzung sicherzustellen, wird der Prozess von Expert:innen in verschiedenen Runden begleitet. Sie setzen sich aus unterschiedlichen Akteursgruppen der Karlsruher Innenstadt zusammen: Städtische und staatliche Institutionen, Geschäftsinhaber:innen, Anbieter:innen, Betreiber:innen, Eigentümer:innen, Investor:innen und Vertreter:innen der Quartiere.

  • November 2022: Auftakveranstaltung und Begehung vor Ort
  • Dezember 2022: Nutzer:innen und Leistungsträger:innen Befragung
  • Dezember 2022: Steuerungsrunde #1
  • Januar 2023: Expertengruppengespräche
  • Januar 2023: Steuerungsrunde #2
  • Januar 2023: Erster Entwurf des Erlebnisraumkonzepts
  • Februar 2023: Fertigstellung des Konzeptes und start in die Umsetzungsphase